Vom Wasser haben wir's gelernt - Mühlenwanderung

Mühlen zählen zu den ältesten Kraftmaschinen der Menschheit und sind deshalb ein wichtiges Kulturerbe. Im Schwarzwald wurden Mühlen als Sägemühlen, als Antriebe und zum Mahlen von Getreide eingesetzt. In Tennenbronn hatte nahezu jeder große Bauernhof seine eigene Hofmühle und so werden wir entlang der Wanderung durch das Eichbach- und Gersbachtal an 10 Mühlenstandorten vorbeikommen. Einige Mühlen sind noch erhalten so dass die Teilnehmer quasi vor Ort alles über Mühlen in Tennenbronn und ihre Geschichte erfahren. Als Abschluss findet eine Vorführung der Wiesenbauernmühle statt, bei der die Besucher in einer vollständig erhaltenen Schwarzwaldmühle den Weg vom Korn zum Mehl und das Klappern der Mühle hautnah erleben können..

Mühenführung vom Korn zum Mehl

Beschreibung:

Die Teilnehmer erfahren auf anschauliche Weise, wie früher Getreide geerntet wurde und dürfen auch mit anpacken. Als Abschluss findet eine Führung in der Wiesenbauernmühle statt.

Termine:

21.05.2018, 11:00 Uhr (Mühlentag)

06. 08.2018, 14:30 Uhr

Treffpunkt:

Wiesenbauernmühle, 78144 Schramberg - Tennenbronn
Kurdobel bei der Schule / Löwenstr. 41

Kosten:

Erwachsene: 4€, Ermäßigung mit Konuskarte

Mühenwanderung durch das Eichbachtal

Beschreibung:

Die kinderwagentaugliche Tour startet am Rathaus in Tennenbronn und führt über einige Mühlen des Eichbachtals  zum Dorf. Als Abschluss findet eine Führung in der Wiesenbauernmühle statt.

Termine:

Termine auf Anfrage

Treffpunkt:

10.00 Uhr, Rathausvorplatz zur Wanderung
ca.11.30 Uhr, Wiesenbauernmühle, Mühlenführung

Strecke:

Länge: 5km. Es sind 100 Höhenmeter zu bewältigen
Dauer: 2 Stunden

Kosten:

Erwachsene: 6€, Kinder: 3€, für die Wanderung und Mühlenführung
Erwachsene: 2€, Kinder: 1€, für die Mühlenführung, Ermäßigung mit Konuskarte

Pressestimmen

Zum Artikel aus dem Archiv des Südkurier

Aus: Südkurier vom 16. 08. 2017 von Werner Müller

Bauer Anton erklärt seine Welt

Tennenbronner Feriengäste begeben sich auf die Spuren der Bauern vor 100 Jahren, eine Führung verdeutlicht den Stellenwert der Lebensmittel. mehr

Zum Artikel aus dem Archiv des Schwarzwälder Boten

Aus: Schwarzwälder Bote vom 17. 05. 2016 von Christoph Ziechaus

Tennenbronner Zinken abgeklppert

Schramberg-Tennenbronn. In der Wiesenbauernmühle im Dobel trieb es das klappernde Mahlwerk an, sodass Bauer Anton den Gästen zeigen konnte, wie aus Weizenkörnern Kleie und Mehl entsteht, das aus dem Kleiekotzer in den Mahlkasten rieselte.Davor hatte Martin Grießhaber auf der Mühlenwanderung mit seiner Gruppe auch die Mühlen im Eichbach "abgeklappert" mehr

Zum Artikel aus dem Archiv des Südkurier

Aus: Südkurier vom 20. 11. 2015 von Frau Schoch

Alte Mühle fasziniert die Kinder

Wann fängt die Mühle endlich an zu mahlen? Wo kommt das Mehl raus? Warum ist es so laut? Diese und viele andere Kinderfragen konnte Martin Grießhaber beantworten. mehr

Zum Artikel aus dem Archiv des Schwarzwälder Boten

Aus: Schwarzwälder Bote vom 30. 05. 2012 von Christoph Ziechaus

Mit Wasserkraft wird aus Weizen Mehl

Schramberg-Tennenbronn. Es klapperte die Mühle beim ehemaligen Wiesenbauernhof im Dobel in Tennenbronn für die Wanderer und Besucher beim Mühlentag. mehr

Zum Artikel aus dem Archiv des Südkurier

Aus: Südkurier vom 24. 07. 2014 von Werner Müller

Rückblick aufs Bauern-Leben

Von Zeit zu Zeit schlüpft Schwarzwald-Führer Martin Grießhaber in die Rolle des Wiesenbauern, dessen Anwesen einst dort stand, wo sich heute das Schulgebäude befindet. mehr

Zum Artikel aus dem Archiv des Südkurier

Aus: Südkurier vom 20. 08. 2013 von Stephanie Kiewel

Altes Müllerhandwerk beeindruckt Profi von heute

Bei der Mühlenführung des Tennenbronner Schwarzwaldguides Martin Grießhaber gab es einen ungewöhnlich interessierten Teilnehmer: Sjerp Hendriksma aus Holland ist selbst Müller von Beruf. mehr

Zum Artikel aus dem Archiv des Südkurier

Aus: Südkurier vom 06. 07. 2013 von Annika Maier

So wurde früher aus Korn das Mehl

Schwarzwald-Guide Martin Grießhaber zeigt bei seiner Führung anschaulich, wie viel mühevolle Handarbeit Bauern, Müller und Bäcker früher leisteten. mehr

Zum Artikel aus dem Archiv des Schwarzwälder Boten

Aus: Schwarzwälder Bote vom 30. 05. 2012 von Christpoph Ziechaus

Neugier am Kleiekotzer

"Es klappert die Mühle am rauschenden Bach" beim Mühlentag auch in der Wiesenbauernmühle im Kurpark in Tennenbronn.Das Geklappper schallte aus dem Rüttelstuhl der alten Hofmühle, die Martin Grießhaber zur Besichtigung wieder in Gang gesetzt hatte. Um es kurz zu sagen, mit gutem Erfolg. mehr

  • Impressum
  • © by Martin Grießhaber - Berghofstr. 14 - 78144 Schramberg Tennenbronn - 07729 929288

  • Datenschutz